Mrz 24

Sonnenfinsternis 2015

Eine Sonnenfinsternis ist wirklich beeindruckend. Wenn sich der Mond so langsam vor die Sonne schiebt und das Licht immer fahler wird. Da kommt eine ganz komische Stimmung auf. Wenn man denn etwas sieht von der Finsternis und sie nicht hinter Wolken verschwindet. In Deutschland gab es am 20. März 2015 zwar keine totale, aber doch eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen, die im Norden mehr als 80 Prozent Bedeckung erreichte. Wenn es denn etwas zu sehen gab. In Sylt etwa, mit den für Deutschland besten Bedingungen, trübte ein bedeckter Himmel das Ereignis. In Hamburg gab es immerhin eine „halbe Sonnenfinsternis“. Genau zum Höhepunkt zogen Wolken auf und es war Schluss mit dem Spektakel. Was es zu sehen gab, habe ich in einer kleinen Bilderreihe festgehalten.

Sofi_Web2

Kurz bevor dann die Wolken alles verdeckten und es doch sehr kalt wurde, konnte man für einen kurzen Moment auch ohne Schutzbrille noch etwas von der Sonnenfinsternis sehen. Die Wolken deckten die Sonne genau so stark ab, dass alles gut zu erkennen war. Auch das habe ich festgehalten.

Sofi_mit_Wolken_Web2