«

»

Mai 09

Der Games-Markt – tendenziell stagnierend

Nach einer Prognose des GAME Bundesverbandes wächst der deutsche Games-Markt zwar auch in diesem Jahr, aber nur sehr moderat. Es sei ein Gesamtmarktvolumen von insgesamt 3,27 Milliarden Euro zu erwarten, erklärte GAME. Dies entspreche einem Marktzuwachs von nur 2,3 Prozent, weshalb man inflationsbereinigt von einem tendenziell stagnierenden Markt sprechen müsse.

Weiter rückläufig ist demnach der Markt der browserbasierten Casual Games (-18,2 %) sowie der weiterhin stark einbrechende Markt für mobile Spielkonsolen (-20,4 %) Die Handheldkonsolen verlieren dabei prozentual in etwa so schnell, wie der Umsatz durch Tablet-basierte Spiele zunimmt (+20,1%). Der PC-Markt ist demnach weiter stabil. Er liegt bei 850 Millionen Euro (+0,2%).
GAME_Marktzahlen_2015